Tag Archive for 'university'



Vorbereitungen

0

XSpimIn diesem Semester belege ich ja die Vorlesung “Compiler Construction” während der man als Software-Projekt einen Compiler für ein vereinfachtes C schreiben muß. Da ich Compiler, vor allen Dingen die GCC, schon immer sauspannend fand, bin ich natürlich recht heiß drauf, endlich loszulegen.

Zuerst einmal braucht der Compiler einen Namen, den er auch schon hat: RoCCo. Nachdem diese überaus wichtige Entscheidung gefallen ist, kann man sich nebensächlicheren Dingen zuwenden, nämlich etwa der Frage nach der Entwicklungsumgebung. Zuerst wollte ich mit Apples XCode arbeiten, aber dann habe ich mich doch für Eclipse mit CDT entschieden. Open Source geht halt vor ;-) .

Jetzt werde ich mir mal die Projektdokumentation durchlesen, und sehen, wo und vor allen Dingen wie ich anfange. Da habe ich nämlich keinen blaßen Schimmer.

Update: Gerade eben habe ich den Emulator für die MIPS-Architektur compiliert, der netterweise SPIM heißt. Einen Screenshot davon findet man oben. Für diese Architektur soll der Compiler nämlich geschrieben werden. Sie ist zwar nicht so bekannt, wird aber in der PSP und der PS2 eingesetzt. Außerdem basiert auch der G4 meines PowerBooks auf MIPS.

Das kommt davon

0

Einsames PowerBook… wenn man früh aufsteht. Jetzt sitze ich hier im Hörsaal rum, und es geht erst in einer halben Stunden los. Wenigstens habe ich Zeit, die ganzen Nachrichten zu lesen, die seit heute Nacht über den Ticker gegangen sind. Und wenn ich’s mir recht überlege, ist es eigentlich mal ganz cool, so einen Hörsaal für sich alleine zu haben. Leider ist das Photo nur mit dem Handy aufgenommen, aber man erkennt trotzdem ganz gut, was ich meine.

Mensa CIS

0

Heute habe ich zum ersten Mal eine Polizeiabsperrung gesehen. Es wurden nämlich in der Mensa die Aufladeautomaten aufgebrochen. Sah ziemlich übel aus, die rechte Seite der Automaten waren total eingedätscht und Teile der Elektronik lagen auf dem Boden rum. Würde mich mal interessieren, wie die das gemacht haben. Vielleicht lief das ja ganz dramatisch ab, Kriminelle mit Angela-Merkel-Masken verunstaltet. Der osteuropäische Akzent darf da natürlich auch nicht fehlen. Oder aber der AStA steckt dahinter und will insgeheim gegen Studiengebühren demonstrieren. Aber wahrscheinlich war es doch viel unspektakulärer …

Ich hab’s geschafft!

0

Endlich hat jemand meine wahre Berufung erkannt:

Dear Prof.Robert Barbey
2006 is the 50 years anniversary for the discipline of Artificial Intelligence (AI). [...]

Regards
Prof. Zhong Yixin
President of CAAI (Chinese Association for Artificial Intelligence)

Blockseminar

0

Eigentlich, also eigentlich, sind Blockseminare ja was tolles. Man sitzt zwei Tage in einem stickigen Raum rum, hört sich 8 Stunden lang mehr oder (meistens der Fall) weniger spannende Vorträge an und bekommt dafür meist schon einen Schein, wofür man sonst eine ganzes Semester brauchen würde.

Doch ganz so einfach ist es diesmal nicht immer. Denn die Dozenten haben sich für dieses Seminar was ganz besonderes ausgedacht: den “Devil’s Advocate”. Ein anderer Student soll sich auf den Vortrag vorbereiten und möglichst fiese Fragen stellen. Die Idee dahinter ist ja noch ganz nett, da man sich erhofft, daß eine kleine Diskussion entsteht. Aber leider gibt es dann Leute, die das ein weeeenig anders sehen.

Denn es gibt ja den NKK, der zu Allem und Jedem was zu sagen hat. In diesem Fall hat der NNK sich alle Folien der Teilnehmer ausgedruckt (waren vorab im Netz), sich zu jedem Vortrag Notizen gemacht und die Leute danach mit Fragen gelöchert (”I already know the answer but I ask YOU anyway”). So richtig oberarschig halt.

Naja, den ersten Teil habe ich hinter mich gebracht, war schon DA und habe auch meinen Vortrag gehalten. Die Fragen von meinem “Devil’s Advocate” waren relativ OK, konnte sie alle mehr oder weniger beantworten, auch wenn er mich ganz gönnerhaft manchmal “guide to another direction” mußte. Danke, Advokat.

Wintermantel-Schluß-Verkauf

0

Heute war ich auf der Vollversammlung der Studenten gegen Studiengebühren, die jetzt wohl noch im Februar für das WS 2007/2008 beschlossen werden sollen. Wie erwartet war nur ein geringer Bruchteil der Leute da, die es betrifft, dafür habe ich Matthias getroffen, den ich seit gut einem drei-viertel Jahr nicht mehr gesehen habe. Die Veranstaltung war auch ganz interessant und am Schluß haben wir noch eine Resolution verabschiedet. Das hört sich ein wenig nach UN-Sicherheitsrat an, und das war es auch ;-) Jedenfalls wurden Zusätze und Umformulierungen gewünscht. So richtig Basisdemokratisch alles. Und: ich habe den ersten coolen Jura-Studenten getroffen. Also, wenn sich das mal nicht gelohnt hat.




Twitter

    digg


      Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/u19712/wordpress/wp-content/plugins/digg-widget.php on line 60