Tag Archive for 'macintosh'



Apple Remote Finder

0

Apple RemoteBei allen neuen Macs ist diese schicke kleine Fernbedienung dabei, mit der man sehr bequem auf alle Songs und Filme auf seinem Rechner zugreifen kann. Bei den iMacs ist sogar ein kleiner Magnet als Halterung für die Fernbedienung eingebaut.

Doch leider tendiere ich dazu, meine Remote desöfteren zu verschmeißen und brauche bisweilen recht lange, bis ich sie wieder unter irgendeinem Stapel Krams hervorziehe. Daher würde ich mir wirklich für die nächste Generation dieser Geräte wünschen, dass sie per Tastenkombination einen Ton von sich geben, damit solche Schussel wie ich sie leichter wiederfinden können. Das wäre doch mal richtig praktisch.

Viel Buzz um nichts

0

Es ist immer wieder nett anzusehen, wie die Apple Fanboy Community den Atem anhält, wenn mal wieder das Online Store offline ist. Dann brodelt nicht nur die Gerüchteküche kurzzeitig über, sondern viele geraten auch ins Träumen und hastige Kassen stürzen.

Das neue MacBook

Doch diesmal war die Enttäuschung groß: Es gab lediglich ein kleines Hardware-Upgrade für das schnöde MacBook. Doch Steve und seine Apfelmännlein reiben sich kräftig die Hände. Viel Buzz um nichts.

iPhone, Inc.

1

Soso, seit ein paar Tagen ist es also da, das iPhone. Die Euphorie kennt keine Grenzen, Infoseiten schießen überall aus dem Boden und um sich die Wartezeit zu verkürzen, kann man sich auch einen iPappkameraden basteln.

Doch neben dem ganzen Bohei gibt es auch nachdenklichere Töne, die befürchten, daß Apple sich immer mehr vom früheren Kerngeschäft mit den Macs zurückzieht und nur noch auf pure Unterhaltungselektronik setzt. Diese dunkle Ahnung begründet sich nicht zuletzt auf die kürzliche Reduktion des Namens auf Apple Computer, Inc.

Doch wie ich schon kurz drüben bei Nils angemerkt habe, glaube ich nicht, daß es ganz soweit kommen wird. Aus einem ganz einfachen Grund: iTunes. Alle diese neuen Spielzeuge, die es seit Dienstag gibt, verlassen sich darauf, daß sie über iTunes gefüttert werden. Und das wiederum kann man nur auf einem Mac (oder auch PC) mit Inhalten bestücken. Zwar hätte man dem iPhone auch die Mittel spendieren können, unmittelbar im iTS einkaufen zu können. Hat man aber nicht (was bei vielen für einige Verstimmung sorgt). Man braucht also zwangsläufig einen “richtigen” Computer, um diese neuen Produkte auch wirklich nutzen zu können. Daher dürfte der Mac bei Apple vielleicht nur noch eine untergeordnete Rolle spielen, ist aber (zumindest im Moment) noch nicht wegzudenken.

Update: Natürlich gibt es auch schon Smash My iPhone, sowas bleibt wohl auf ewig lustig …

Macworld ‘07

0

Es gibt zwei Feiertage im Kalender eines Mac-Fanatikers (zu denen ich mich übrigens nicht wirklich zähle): die WWDC und natürlich Macworld, die jetzt wieder ansteht. Und wie es sich für solche Ereignisse gehört, kocht dann auch regelmäßig die Gerüchteküche über. So wie heute morgen, als TechEBlog zum erstenmal scheinbar echte Photos des ekstatisch erwarteten Apple Phones veröffentlichte. Vielleicht finden schon sehr bald einige Mac-Seelen wieder ihren Frieden. Doch die Technik-Blogs wären dann um einen großen Schlagzeilenlieferanten ärmer. Das nennt man wohl Trade-off.

iLife ‘06

1

Die ganze Zeit lebte ich in dem Glauben, auf meinem PowerBook wäre iLife ‘05 installiert und alles was es sonst gäbe, wäre eine Demoversion von iWork. Doch weit gefehlt. Heute morgen hatte ich wieder einen meiner Aufräum-Anfälle, da es in meinem Zimmer wieder aussieht wie Sau. Stein des Anstoßes war die rumfliegende Schutzkappe des Netzgerätsteckers für das PowerBook. Und als ich den in den Karton werfen wollte, lag da doch ganz unscheinbar eine CD mit der Aufschrift “iLife ‘06 Install DVD”.

Nachdem ich mit dem Schädel ein paar Mal gegen die Wand gelaufen bin, habe ich meinen Laptop angeworfen und das Zeug gleich mal installiert. Was auch ganz prima funktionierte, doch ich vermisse da immer diese Option, in der man auswählen kann, welche Teile der Software ich installieren möchte. Bevor ich die 1000 GarageBand Add-ons installiere, würde ich GarageBand gerne mall vorher ausprobieren. Genauso geht es mir mit den ganzen Sprachversionen der iWeb Page Templates. Aber so eine Option würde den durchschnittlichen Apple-User nur verwirren. ;-)

Macwelt

0

Heute habe ich mir mal die aktuelle Macwelt gekauft. Das erste was einem dabei auffällt ist, daß ein doch recht dünnes Heft 5,90€ kostet. Happig, würde ich sagen. Aber die ganzen Linux-Hefte kommen um die 10€, von daher ist das im Vergleich dazu fast schon ein Schnäppchen.

Nach dem ersten Durchblättern war ich ein wenig enttäuscht, denn das Heft ist nicht nur dünn und ein wenig teuer, es ist auch noch recht viel Werbung drin und dünn und teuer.

Aber man soll ja kein entgültiges Urteil abgeben, bevor man nicht auch ein wenig drin gelesen hat. Jetzt werde ich mir erstmal die CD ansehen und dann noch ein wenig im Heft selbst schmökern. Mal abwarten.

Photos vom PowerBook

0

PowerBookVor langer Zeit versprochen, jetzt endlich da: die ersten offiziellen Photos von meinem neuen PowerBook kann man jetzt bestaunen. Sind zwar allesamt wieder verwackelt (diese Kamera würde ich mir DEFINITIV NICHT wieder kaufen), aber immerhin. Man kann erkennen, was drauf ist. Und das ist letztendlich die Hauptsache, oder? ;-)

Macify Me!

0

Seit heute bin ich stolzer Besitzer eines PowerBook G4 12″. Zwar gibt es schon die neuen MacBooks, aber ich habe mich dennoch für ein älteres PowerBook entschieden. Zum einen waren mir die MacBooks dann noch zu teuer und mit 15″ doch zu groß, und zum anderen wollte ich nicht warten, bis sich die Gerüchte um ein 13″ MacBook bewahrheiten.

Nach dem ersten Rumspielen muß ich sagen: Wirklich cool! Alles funktioniert auf Anhieb, keine 1000 Einstellungen, die man noch vornehmen muß und über die Optik ist ja schon genug gesagt worden ;-)

Ich hatte ein wenig gehofft, daß mein PowerBook aus Irland kommt, aber nach Auskunft der Apple Hotline kommt es Shanghai. Natürlich werde ich das demnächst auch noch selbst verifizieren.

Jetzt werde ich mich aber erstmal an meine neue Umgebung gewöhnen. Bilder und Screenshots werden folgen.

Vorfreude

0

Mac G4 CubeHatte gerade das Vergnügen an einem Mac zu arbeiten. Im Sekretariat am DFKI stehen diese schicken Mac G4 Cubes, da sollte ich mit Liza für eine Kollegin was einscannen. Das Look&Feel kennt man ja von unzähligen Screenshots, aber wirklich dran zu arbeiten macht halt mindestens nochmal so viel Spaß. Vor allem die nachglühenden Buttons haben’s mir angetan. Und auch die Fenster, die aus der Titelleiste rausploppen sind ziemlich cool! Achja … Jetzt sitz ich wieder an meinem Laptop …

“Macs do Windows, too”

4

Boot CampKurz nachdem Steve Jobs die Intel Macs angekündigt hatte, machten sich findige Leute daran, Windows XP auf diesen neuen Maschinen zu installieren. Relativ schnell tauchten die ersten Screenshots und Beweisfilmchen auf. Nun setzt sich Apple wieder an die Spitze der Bewegung und veröffentlicht Boot Camp, eine Software, die auf einem Intel Mac Platz für XP schaffen soll. Was ich sehr symphatisch finde. Denn Microsoft würde nicht einmal im Traum daran denken, einen Installer für Linux auf den Markt zu bringen, geschweige denn für umsonst. Doch Apple hat da keine Probleme mit. Sie bauen lediglich einen subtilen Seitehieb auf den Konkurrenten in ihre Software ein: Das XP-Logo ist grau!




Twitter

    digg


      Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/u19712/wordpress/wp-content/plugins/digg-widget.php on line 60