Tag Archive for 'bloggen'



Schnee

0

Endlich wird der Januar seinem Ruf als schnee-reichster Monat des Winters gerecht. Kunststück bei der bisherigen Ausbeute. Also genießt das wunderbare Knirschen unter euren Schuhen, solange ihr noch könnt.

Stoiberdämmerung

0

Die CSU will ihren Herrn und Meister absägen. Zu schön,um wahr zu sein? Man wird sehen, diese “Partei” ist zu allem fähig. Dafür gefällt mir die Wortschöpfung “Stoiberdämmerung” sehr gut, die auf einigen Nachrichtenseiten herumgeistert. Jetzt schon ein ganz großer Kandidat für das Wort des Jahres.

ecto

0

Und jetzt das ganze nochmal mit ecto. Das klappt dann auch mit Tags, aber dafür ist das Interface nicht so schön.

Schlaf

0

Kann wieder mal überhaupt nicht einschlafen, drum teste ich jetzt ein paar Blog-Editoren für den Mac. Gerade versuche ich, mit MarsEdit diesen Post abzusetzen, mal sehen, ob das klappt.

Update: Und bis auf die Tags hat das auch geklappt.

Kurze Haare

1

Mein Hirn ist wirklich wie ein Sieb in den letzten Wochen. Da hat man mal eine kleine “Aktion” auf seinem Blog laufen, schon vergißt man die Hälfte. Hier also endlich die “Auflösung” (die meisten haben’s wohl eh schon gesehen):

Kurze Haare

Auch wenn es jetzt kühler ist am Kopf, fühle ich mich irgendwie sauberer, leichter. Und es hat den großen Vorteil, daß man die Haare schneller trockenrubbeln kann, was wirklich sehr praktisch ist, bei dem Wetter. Und vielleicht kann man mit kurzen auch mehr bloggen ;-)

Obacht geben!

0

Spam, wonderful spam …

0

Neulich hatte ich mich bei Nils darüber beschwert, daß ich seit Tagen schon keinen Spam mehr auf mein Blog bekommen habe. Tja, hätte ich wohl früher, vielleicht besser aber auch gar nicht tun sollen. Denn als ich gerade in meinen Spam-Filter geschaut habe, hatte ich recht viele: 42, um genau zu sein.

The Green RNU

0

Schon eine ganze Weile habe ich Ideen und Anregungen zu einem neuen, eigenen Theme für mein Blog gesammelt und da ich gestern schniefend im Bett lag, hatte ich (unfreiwillig) die Zeit, das alles mal umzusetzen. Es gibt zwar immer noch ein paar Kleinigkeiten, die mich stören und die nicht ganz so funktionieren, wie gedacht, aber so ein Schnupfen dauert ja in der Regel etwas länger ;-) . Und bevor gleich jemand meckert: Mit dem Internet Explorer sieht es irgendwie komisch aus, ich weiß! Trotzdem wäre ich für Kommentare, Anregungen und Bug Reports sehr dankbar. Sobald das Theme soweit fertig ist, kann man es auch runterladen. Mehr dazu, wenn es soweit ist.

Regensburg

0

Portal des Regensburger DomsDie letzten paar Tage war ich mit Liza in und um Regensburg. Einerseits, um sie meiner Familie dort vorzustellen und andererseits, um ihr die Gegend zu zeigen, in der ich groß geworden bin. Also sind wir bei großartigem Wetter jeden Tag durch die Stadt gelaufen und haben uns allerlei Sehenswürdigkeiten angesehen. Dabei ist mir wiedermal aufgefallen, daß man so erschreckend wenig über die ganzen Bauwerke und so weiß, obwohl man da mal 20 Jahre lang gelebt hat. “Wie alt ist denn der Dom?” “Ähhm, so um die 1000 Jahre …. glaub ich”. Naja. Eigentlich irgendwie peinlich.

Aber auch trotz meiner lückenhaften Informationen hat es Liza gut gefallen. Auch manche Aspekte der bayerischen Kultur (Weißwürste, Bratwürste, süßer Senf, …) haben ihr wohl zugesagt. Natürlich tat auch das gute Wetter sein übriges. Gerade an dem Tag, an dem wir das Kloster Weltenburg (das älteste Kloster Bayerns und älteste Klosterbrauerei der Welt) besichtig haben, war es fast wieder sommerlich warm. Leider hatten wir etwas Pech mit dem Fahrplan der Fähre. Denn das ganze ist nochmal so idyllisch, wenn man von Kehlheim aus mit dem Schiff über die Donau fährt und man danach über die Befreiungshalle zurückwandert. Aber dann haben wir auch noch was für’s nächste Mal.

Kloster WeltenburgIn Regensburg selber war noch viel von dem Papst-Fieber zu spüren. In jedem zweiten Souvenirladen gab es einen ganzen Ständer voll mit Benedikt-Karten, -Kalendern, -Kerzen, etc. Doch wir konnten auch davon profitieren, denn extra für den Papst-Besuch wurde die Renovierung des Domportals fertiggestellt, das seit Jahrzehnten mehr oder weniger durchgehend eingerüstet war. Wir wollten eigentlich noch auf die Walhalla, aber dafür war dann die Zeit zu knapp. Außerdem hat man dann noch ein bißchen Pulver, das man verschießen kann, wenn man das nächste Mal da ist. Bis dahin bin ich hoffentlich besser auf historische Frage vorbereitet. Photos gibt’s wie immer hier.

Was für eine @#!$%&

0

Die Los Angeles Times schreibt:

The Pentagon has decided to omit from new detainee policies a key tenet of the Geneva Convention that explicitly bans “humiliating and degrading treatment,” according to knowledgeable military officials, a step that would mark a further, potentially permanent, shift away from strict adherence to international human rights standards.

read more | digg story




Twitter

    digg


      Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/u19712/wordpress/wp-content/plugins/digg-widget.php on line 60