Archive for June, 2005

Endlich mal fertig?!

0

Gestern nachmittag kam die Mail, daß die Live8-Seite endlich online wäre. Endlich fertig, dachte ich mir, doch das war ein wenig voreilig, da hab ich THP, die Produktionsfirma in Berlin, wohl ein wenig unterschätzt. Keine zwei Stunden später kam eine weitere Mail, die wieder neue Wünsche hatten. Naja, die werde ich jetzt mal umsetzen und dann wieder nach England mailen, denn die haben ja jetzt die Seiten. Ich bin so froh, wenn das alles rum ist!

Live8-Webpage [Update]

0

Dieser Job schlaucht ganz schön: dauernd sollen irgendwelche neuen Sachen auf die Webseite. Dann die unzähligen Telephonate nach Berlin und London, die tausend Mails. Oh Mann! Ich wünsch mir nichts anderes als einen ganzen Tag ohne Telephon und Internet, nur mit Liza und meiner Zeitung! Naja, es ist ja absehbar, am Wochenende ist ja alles vorbei. Puh!

Müde

1

Nach zwei sehr kurzen Nächten will ich einfach nur schlafen. Dafür ist die Live8-Site fertig, aber noch nicht online. Sitze hier am DFKI und warte, bis die sich rühren. Mir kommt schon die ganze Zeit der Gedanke, daß die mich gelinkt haben und es gar keine deutsche Live8-Seite gibt (bzw. es gibt schon eine, aber eine andere…) Naja, so chaotisch wie es da zuging kann sich das alles ja auch noch verzögern. Abwarten und weiterwachen. Ich hol mir erst mal noch ‘nen Kaffee.

Live8-Webpage

2

Heute hab ich noch einen kleinen Nebenjob bekommen, ich soll die deutsche Seite für Live8 programmieren. Das wird wohl recht stressig werden (Live8 soll in 10 Tagen stattfinden), aber es macht vielleicht auch Spaß und ich krieg ja auch ein wenig Kohle dafür. Mal sehen, was die genau wollen; bis jetzt weiß ich nur, daß neben ein paar Infos auch eine Art Mitfahrzentrale entstehen soll. Das ganze wird von einer Firma in Berlin koordiniert, Trigger Happy Productions.

Heilungsprozess

0

Die Verletzung scheint gut abzuheilen. Die Kruste verleitet mich zwar immer leicht, ein wenig dran herumzudrücken und der Faden zieht beim Lachen, aber es geht und in dieser Woche krieg ich ihn ja schon wieder raus. Habe wohl echt Glück gehabt. Jetzt muß ich mich nur noch um die Uhr und den Ring kümmern.

Der Penner und das Fahrrad

4

Boah, was für ein Penner! Gestern, auf dem Nachhauseweg, radele ich durch die Rotenbergstraße und überlege, was ich noch so alles tun könnte bis ich in die Falle geh. Doch da steht dann auf einmal so betrunkener Typ mitten auf der Straße, der sich wohl für einen Torero hält und mich nicht passieren lassen will. Erst im letzten Moment merke ich, daß der wohl doch kein Torero ist, denn die machen ja bekanntlich in letzter Sekunde Platz. Also nix wie gebremst! Und die Wucht wirft mich vom Rad auf die Straße. Bamm! Ich gleich aufgestanden und den Penner angebrüllt. Als der sich verkrümmelt hat, schwing ich mich wieder aufs Rad, festellend, daß ich oberhalb der Wunde eine klaffende Wunda habe. Gott sei Dank ist Liza mit mir in’s Krankenhaus, die haben das versorgt und genäht. Dabei ist dann noch die Oberlippe tierisch angeschwollen. Jetzt seh ich aus wie Rocky!

Meine Kamera ist endlich da

0

Nach einem bald zweimonatigem Hickhack ist heute morgen endlich meine Kamera eingetroffen. Ein sehr schnuckeliges Ding! Nicht zu leicht, schön großes Display, allerlei Optionen und mehrere Kilo Anleitung natürlich. Jetzt wird sie gerade aufgeladen und nachher werde ich gleich mal ein wenig knipsen gehen! Es kann gut sein, daß hier (oder auf meiner Homepage) demnächst einige Bilder zu sehen sein werden.

So langsam …

0

wird’s ernst. Nächstes Semester werde ich wohl voraussichtlich meine letzten Scheine machen. Dann stellt sich natürlich die Frage nach einer Diplomarbeit, also an welchem Lehrstuhl und worüber. Bisher war ich recht sicher, daß ich sie bei Herrn Weickert über Mathematische Bildverarbeitung schreibe. Aber manchmal glaube ich, ich bin da nicht fit genug, um eine Diplomarbeit drüber zu schreiben. Dann gibt’s da noch die Algorithmiker vom MPI, die auch bisweilen recht interessante Themen anbieten. Doch mittlerweile kristallisiert sich immer mehr heraus, daß ich vielleicht eher in der Coli schreiben will. Vielleicht sogar bei Acrolinx, einer Firma in Berlin, die lose mit dem DFKI verbandelt ist und wo ich den CTO (Chief Technical Officer) kenne. Wäre natürlich sehr fesch. Man müßte halt mal in Erfahrung bringen, wie sie was funktionieren würde und worüber ich dann schreibe. Auf jeden Fall wäre das super cool, wenn das klappen würde.




Flickr

RSS
Der Boss singt mit einem kleinen Jungen aus dem PublikumBoss-PanoramaDer Boss!DarkoDarko

Twitter

    digg