Chapeau, Herr Schröder, chapeau!

0 0

Das war nicht nur eine Überraschung, was Franz Müntefering da am Wahlabend bekanntgab, das war ein Paukenschlag. Zum einen kommt es ja nicht sonderlich oft vor, daß der Bundestag aufgelöst und Neuwahlen stattfinden sollen. Zum anderen kommt es noch seltener vor, daß in der Politik so weitreichende Konsequenzen gezogen werden. Die Entscheidung des Kanzlers, seine Regierung zur Disposition zu stellen zeugt von einer ungewöhnlichen Auffassung von politischer Verantwortung. Natürlich ist das ganze natürlich auch ein genialer Schachzug. Die Meldungen vom “historischen Wahlsieg” der CDU werden hinweggeschwemmt von den sich überschlagenden Ereignissen in Berlin und die Regierung erwischt die CDU auf kaltem Fuße. Jetzt darf sie auf einmal nicht mehr nur stänkern und die Dinge schwarzmalen (!), nein, jetzt muß sie auf einmal echte Konzepte und Alternativen anbieten. Die schwierige Frage, die sich aber stellt, ist, ob so ausreichend viele Wähler das bemerken werden und nicht nur blind den Wechsel wollen. Wenn die Koalition dies deutlichen machen kann, dann hat sie eine reelle Chance im September, doch noch einmal wiedergewählt zu werden. Der Anfang ist schon gemacht.

0 Responses to “Chapeau, Herr Schröder, chapeau!”


  1. No Comments

Leave a Reply




Flickr

RSS
Der Boss singt mit einem kleinen Jungen aus dem PublikumBoss-PanoramaDer Boss!DarkoDarko

Twitter

    digg