Dritter Fastentag

0 0

Bald hab ich’s geschafft, dann darf ich endlich wieder auf Sachen rumkauen! Das ist aber auch das einzige, was mir wirklich fehlt, richtigen Hunger verspüre ich keinen, was irgendwie schon ein schönes Gefühl ist. Man ist einfach unabhängig von dem Zeug. Natürlich hab ich nach wie vor Bock auf anderes, aber eben keinen wirklichen Bedarf. Heute fängt auch leider die unangenehme Seite des Fastens an, dauernd frag ich mich: Stinkst du schon? Muß ich wieder Odol Pastillen nehmen? Nochmal kurz unter die Dusche (gestern drei mal)?
Am DFKI stand ich in der Mittagszeit am Fenster, wo man alle Leute sehen, die gerade in die Mensa pilgern. Das ist dann schon irgendwie komisch, man kommt sich vor wie ein Kind, dem man verboten trotz des strahlenden Wetters nach draußen zu gehen und mit seinen Freunden zu spielen. Naja, noch zwei Tage, dann ist das auch wieder rum. Wenigstens glaube ich, wirklich ein wenig abgenommen zu haben. Das läßt sich sicherlich nicht halten, aber ist doch mal ein Anfang.

0 Responses to “Dritter Fastentag”


  1. No Comments

Leave a Reply




Flickr

RSS
Der Boss singt mit einem kleinen Jungen aus dem PublikumBoss-PanoramaDer Boss!DarkoDarko

Twitter

    digg